Radwegebeschilderung für Stadt und Landkreis Coburg - www.coburgmobil.de
.

Radwegebeschilderung für Stadt und Landkreis Coburg

Die Neubeschilderung des Radwegenetzes für Stadt und Landkreis Coburg steht dank der Förderung durch die Nationale Klimaschutzuinitiative und LEADER in den Startlöchern.

Radwegebeschilderung für Stadt und Landkreis Coburg

Nachdem über eine LEADER-Förderung bereits 2016-2017 erfolgreich ein digitales Radwegekataster für die Region Coburg erarbeitet werden konnte, starteten Stadt und Landkreis Coburg Ende 2017 in das Folgeprojekt, die darauf aufbauende Neubeschilderung des Radwegenetzes in der Region. Hierbei sollen nicht nur z.T. defekte Wegweiser erneuert werden, sondern auch Lücken in der Radwegebeschilderung geschlossen und die Orientierung für Radfahrer durch eine zielorientierte und in Ergänzung routenorientierte Wegweisung vereinfacht werden.

Damit einher geht das Ziel, den Radverkehrsanteil v.a. im Berufs- aber auch im Freizeitverkehr in Stadt und Landkreis zu erhöhen und dadurch sowohl einen Beitrag zum Klimaschutz, als auch zur Luftreinheit, zur Gesundheitsförderung sowie zur Entspannung der städtischen Parkraumknappheit zu leisten. Hierzu haben Stadt und Landkreis Coburg eine Kooperationsvereinbarung getroffen, die es ermöglicht Bundes- und EU-Fördermittel für die Beschilderung zu kombinieren und diese somit umzusetzen.

 

Bundesfördermittel:

Die Radwegeneubeschilderung in Stadt und Landkreis Coburg wird zum einen gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Mit der Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zur konkreten Hilfestellung und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Förderkennzeichen: 03K05179

Bewilligungszeitraum: 01.03.2017 - 28.02.2019

 

Fördermittel der Europäischen Union:

Neben den Bundesmitteln wird die Radwegeneubeschilderung in Stadt und Landkreis Coburg ermöglicht durch eine Förderung der Europäischen Union bzw. durch Fördermittel der lokalen LEADER-Aktionsgruppe Coburg Stadt und Land aktiv. Diese verfolgt die in einer ​Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) erarbeiteten Ziele zur nachhaltigen, integrierten, regionalen Entwicklung der Region Coburg. Die Radwegeneubeschilderung findet sich dort wieder als Maßnahme unter den Entwicklungszielen „EZ 5: Förderung von regionaler Wirtschaft, Handwerk und der Energiewende vor Ort“ sowie „EZ 6: Förderung und Entwicklung der Tourismusdestination“.

Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER): Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Mitfinanziert durch den Freistaat Bayern im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Bayern 2014-2020.

 

Antrags-Nummer: LE4-8701

Bewilligungszeitraum: 07.07.2017 - 30.09.2019

 

Gesamtinvestitionssumme Radwegeneubeschilderung: 136.074,30 €

Finanzierung:

-          max. 68.037,15,00 € aus Bundesmitteln (50 %-Förderung)

-          max. 30.600,00 € LEADER

-          37.437,15 € Eigenmittel aus Stadt und Landkreis Coburg

Gefördert werden die Anschaffung des Materials (Pfeilwegweiser, Zwischenwegeweiser, Tabellenwegweise, Einschübe, Pfosten) und teilweise die Montage sowie stellenweise notwendige Demontage.

 

Mit der Umsetzung der Beschilderung wurde nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren durch die Vergabestelle der Stadt Coburg die Firma ADCO Schilderfabrik GmbH aus Rhede beauftragt, die im November 2017 die ersten Lieferungen tätigt und 2018 die Neubeschilderung beginnen wird.

 

Weitere Informationen zur Radwegebeschilderung erhalten Sie über:

ARGE ÖPNV Stadt und Landkreis Coburg

Markt 10

96450 Coburg

Ansprechpartnerin: Marita Nehring

Telefon: 0 95 61/89 1237

Telefax: 0 95 61/89 6 1237

Marita.Nehring@coburg.de

 

Klimaschutzmanagement Coburg

Ansprechpartnerin: Lisa Güntner

Lauterer Straße 60

96450 Coburg

09561/514-144

lisa.guentner@landkreis-coburg.de

 

 

BMUB

LEADER

 

Dieser Artikel wurde bereits 305 mal angesehen.

.

Infobox

Fahrplantitelseite Neuer Nahverkehr

Neue Fahrpläne für den regionalen Busverkehr sind ab Ende August am Theaterplatz und in allen Rathäusern des Landkreises erhältlich.